Artenschutz durch Habitatmanagement

Der Mythos von der unberuhrten Natur
Product Number: EB00693785
Released: Jan 17, 2017
Business Term: Purchase
ISBN: #9783527806225
Publisher: Wiley-VCH
Please log in to view pricing

Description

In der Praxis des Naturschutzes findet gerade ein Paradigmenwechsel statt. Um die Artenvielfalt zu erhalten, reicht es oft nicht aus, einen Lebensraum lediglich vor außeren Einflussen zu schutzen und dann sich selbst zu uberlassen. Die aktive Gestaltung von Lebensraumen z. B. durch Schaffung von Brachflachen, Steilufern oder Gerollhaufen schafft okologische Nischen fur Tier- und Pflanzenarten, die sonst aus Mitteleuropa verschwinden wurden. Dafur sind Tagebauabgrabungen und Truppenubungsplatze bekannte Beispiele. Auch die Heidegebiete und Trockenrasen sind vom Menschen gestaltete und unterhaltene Lebensraume, in denen zahlreiche seltene Pflanzen und Insekten zu finden sind. Der Autor belegt anhand zahlreicher Beispiele von seltenen Vogel- und Insektenarten, dass die Erhaltung in ihrer Existenz bedrohter Arten in Mitteleuropa nicht einfach mit dem Schutz der Natur gleichgesetzt werden kann. Er fordert stattdessen, dass die unter Schutz gestellten Gebiete vor der Natur geschutzt werden. Dazu ist ein standiges Biotop-Management mit technischem Gerat erforderlich, das auf die Habitat-Bedurfnisse besonders gefahrdeter Arten eingerichtet ist und ihnen die erforderlichen Nahrungs- und Fortpflanzungsmoglichkeiten gibt. Kunz erlautert, wie durch eine intelligente Umgestaltung unserer Kulturlandschaft neue Lebensraume fur zahlreiche Arten auf der "Roten Liste" geschaffen werden und so die historische Artenvielfalt der Agrar- und Weideflachen Mitteleuropas auch im Zeitalter der technisierten Landwirtschaft erhalten werden kann. Als wichtiger Beitrag zur aktuellen Debatte uber die Zukunft des Natur- und Artenschutzes sollte dieses Buch zur Pflichtlekture fur jeden Naturschutzer gehoren.

x-large
Genre: Science
Original Publish Date: Dec 07, 2016

Sign up for our email newsletter